Deutscher Bildungspartner

Technische Universität Berlin, Fachgebiet SENSE

Im Mittelpunkt der Forschung des Fachgebietes Sustainable Electric Networks and Sources of Energy (SENSE) unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Kai Strunz steht die Erstellung zukunftsweisender Lösungen der Energieversorgung, die sich durch Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Robustheit auszeichnen. Der Lehrstuhl erschließt Lösungen zur Integration erneuerbarer Energien und Elektrofahrzeugen sowohl in lokalen als auch in großflächigen Netzinfrastrukturen. Dazu gehören systemische Methoden zum Betrieb und Ausbau von Smart Grids und zur Gestaltung multimodaler Infrastrukturen. Das Fachgebiet SENSE ist in zahlreichen nationalen und internationalen Forschungsprojekten im Bereich der Netzintegration von Elektrofahrzeugen integriert und forscht dabei an zukunftsweisenden Lösungsansätzen. Dazu zählen abgeschlossene Forschungsprojekte wie MERGE (Mobile Energy Resources in Grids of Electricity) im Rahmen des EU-FP7- Forschungsrahmenprogramms, Net-ELAN (Netzintegration von elektrifizierten Antriebssystemen in bestehende und zukünftige Energieversorgungsstrukturen) gefördert durch das BMWi sowie aktuelle Forschungsprojekte wie das vom BMBF geförderte Forschungsvorhaben Forschungscampus Mobility2Grid, bei dem das Fachgebiet die Aktivitäten im Themenfeld „Smart Grid Infrastrukturen“ koordiniert.

Beteiligt im Projekt:

E-Bus China


Zum Projekt